Familienunternehmen mit Grünem Daumen

»Unsere Software für die Pflanzenproduktion im Labor ist weltweit konkurrenzlos.«,Bettina Schlegel und Andreas Schlegel, Invitrosoft Software Solutions

Foto: Volker Döring

„Der Beginn einer intelligenten und effizienten Pflanzenproduktion findet heute im Labor statt. Anders ist der steigende Bedarf an Lebensmitteln und Zierpflanzen nicht zu decken.“ So erläutern Bettina und Andreas Schlegel den Ausgangspunkt ihrer Geschäftsidee. Die Massenproduktion unter Laborbedingungen erfordert die ständige Erfassung und Dokumentation der Pflanzen, der verwendeten Dünge- und Schutzmittel ebenso wie der Arbeitsschritte der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Ohne die Arbeitsgänge wie Umpflanzen, Verpacken oder Versenden zu unterbrechen, erfolgt mit Hilfe von Barcodes und entsprechenden Lesegeräten die Sammlung sämtlicher relevanter Daten. „Unsere Software für die Pflanzenproduktion im Labor ist weltweit konkurrenzlos“, erklärt Geschäftsführerin Bettina Schlegel den Unternehmenserfolg. Nach der Firmengründung 1997 gelang es binnen zweier Jahre, eine erste funktionsfähige Software für einen Produzenten von Erdbeerpflanzen zu entwickeln, die in den Jahren darauf stetig verfeinert wurde.

In etlichen großen Firmen weltweit wird die Software heute erfolgreich eingesetzt. Mit Hilfe des ständig verbesserten Invitrosoft-Systems werden inzwischen jährlich 300 Millionen Pflanzen produziert. Besonders gefragt ist das Invitrosoft-Know-how in Brasilien – hier wurde 2010 eine Niederlassung eröffnet – und in China, das gerade seine Landwirtschaft intensiviert und industrialisiert. Inzwischen sind die Schlegels nicht nur als Software-Entwickler gefragt, sondern beraten große Unternehmen bei der Strukturierung und Etablierung von Pflanzenproduktionen. Derzeit fliegen sie häufig nach China, wo sie in der Provinz Ningxia die Ansiedlung von 125 riesigen Gewächshäusern betreuen. Das Projekt wird von der Provinzregierung finanziell unterstützt und ist mit etwas Glück die Eintrittskarte in den chinesischen Wachstumsmarkt. Gefragt nach den Gründen für den Umzug des Unternehmens aus Baden-Württemberg nach Berlin im vergangenen Jahr, schwärmen die Schlegels von der hohen Lebensqualität in der Hauptstadt, der Internationalität, die ihresgleichen suche in Deutschland, und der Möglichkeit, Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter aus der ganzen Welt zu engagieren. Mit Hilfe von Berlin Partner haben sie das helle und angenehme Dachgeschossbüro im Gewerbehof  in der Charlottenburger Helmholtzstraße gefunden und sind sehr zufrieden. Am nahe gelegenen Spreebogen oder im Tiergarten können die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in der Mittagspause entspannen, direkt im Hof gibt es eine leckere und preiswerte Kantine.  Nicht zuletzt hat das Berliner Umland, das zum Radeln und Schwimmen einlädt, es den Schlegels besonders angetan.

Dr. Michael Schäbitz
Kluge Köpfe 2011