Multimedia at its best

»Kinder sind die besten Tester!«, Guido Matzer, Geschäftsführer ~sedna GmbH

Foto: Volker Döring

Der größte LED-Bildschirm am New Yorker Times Square, ein Telefongespräch nach Australien und die Produktion der Bild-Zeitung haben eines gemeinsam: Die Firma ~sedna aus Berlin-Charlottenburg macht‘s möglich. ~sedna-Geschäftsführer Guido Matzer stört sich nicht am Diktum von Alt-Bundeskanzler Helmut Schmidt: „Wer Visionen hat, sollte zum Arzt gehen.“ Für ihn ist es die größte Befriedigung, Projekte zu realisieren, die andere finanziell und zeitlich nicht für umsetzbar halten. Als Tochterfirma der q-bus GmbH entwickelt und vertreibt ~sedna Produkte und Lösungen in den Bereichen Digital Signage, Multitouch, Kontrollraumsysteme, Raumsteuerung und -automatisierung. Die zukunftsweisenden Produkte von ~sedna fußen auf zwei fundamentalen Prinzipien: modernste Technik und herausragendes Design. Sehr bald nach der Gründung 2008 stellte sich der Erfolg auf dem US-amerikanischen Markt ein. Die Bildschirmwände und Multitouch-Tische überzeugen durch Schnelligkeit und hohe Zuverlässigkeit. Basierend auf dem Betriebssystem von Apple lassen sich die Inhalte ebenso einfach wie komfortabel bedienen. Unternehmen wie Disney und der Telekommunikationsriese AT&T konnten als Kunden gewonnen werden, wenig später auch zahlreiche Partnerinnen und Partner in Deutschland und in anderen Ländern weltweit. Die Redaktion der Bild-Zeitung vertraut auf ~sedna – dank der Multitouch-Tische kann sie fast vollständig auf Papier verzichten und durch Optimierung der Kommunikation und Arbeitsprozesse Zeit und Geld sparen. Wichtigster Kunde im Inland ist die Deutsche Telekom. Für den deutschen Branchenprimus entwickeln und bauen ~sedna und q-bus nicht nur visionäre Präsentationen auf Messen, sondern auch das Netzwerkmanagementsystem aller Auslandsverbindungen mittels futuristisch anmutender Kontrollräume mit wandfüllenden Bildschirmwänden. Doch auch auf anderen Märkten sind ~sedna-Produkte gefragt: Vor allem Schulen, Universitäten und Museen nutzen für ihre ständig wechselnden Inhalte und Präsentationen Hard- und Software aus der Berliner City West.  Beim Probelauf für Neuentwicklungen setzt ~sedna auf eine ganz besondere Personengruppe: „Kinder sind die besten Tester“, sagt Guido Matzer. „Wenn sie die Bedienung verstehen und Freude an dem Gerät haben, dann haben wir alles richtig gemacht. Da sie unermüdlich alles ausprobieren, finden sie gnadenlos jeden Fehler, was uns dabei hilft, unsere Produkte zu optimieren.“

Matzer war die treibende Kraft bei der Gründung von ~sedna. Für ihn gilt, was er auch an seinen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern schätzt: Er schaut über den Tellerrand, ist begeisterungsfähig, arbeitet zielorientiert und ist bereit, ständig zu lernen. Er hat Physik und Mediendesign studiert.

Neben dem Beruf gilt seine große Leidenschaft der Musik. Eine Zeitlang hat er damit seinen Lebensunterhalt verdient. Wann immer es möglich ist, zieht sich Matzer zurück, um auf einer seiner Gitarren zu spielen. Dann hat er auch Muße, sich am kürzlich verliehenen Red Herring Award zu erfreuen, der das Unternehmen als eines der hundert innovativsten in Europa auszeichnet.

Dr. Michael Schäbitz
Kluge Köpfe 2011