Newsletter 02/2017

Vom preußischen Charlottenburg zur Berliner CITY WEST

Die Kantstraße ist ja erklärtermaßen die Lieblingsstraße des Regionalmanagement CITY WEST. Anders als der nebengelegene Show-Damm, ist die Kantstraße rau, schmutzig und urban, was sie besonders liebenswert macht. Und sie hat viele Geschichten zu erzählen. Birgit Jochens, die ehemalige Leiterin des Museums Charlottenburg-Wilmersdorf, hat diese Geschichten nun in einem Buch zusammengetragen.

Weiterlesen...

Buchtitel

Europäische Tage des Kunsthandwerks

Vom 31. März bis 2. April 2017 finden die Tage des Europäischen Kunsthandwerks (ETaK) statt. Berliner Gestalter, Kunsthandwerker und Designer aus den Bereichen Holz, Textil, Keramik, Metall, Stein, Glas oder Papier präsentieren ihre Arbeiten und öffnen ihre Ateliers für Workshops, Modenschauen und Vorträge im gesamten Berliner Stadtgebiet.

Interessierte Aussteller können sich noch bis zum 29. März 2017 anmelden. Die Teilnahme ist kostenfrei.

Weiterlesen...

Kunsthandwerk

City West ist Hotspot innovativer Unternehmen

Die Technologiestiftung Berlin hat Anfang März die „Innovationserhebung Berlin 2016“ veröffentlicht. Laut der Studie ist die City West ein Hotspot besonders Innovativer Unternehmer. Dabei profitiert sie deutlich vom Campus Charlottenburg - den beiden Universitäten und außeruniversitären Forschungsinstituten.

Weiterlesen...

Foto: goenz|com photography berlin

Hotspot

Mittelstreifen Lietzenburger Straße

Nach dem typischen Berliner Winter erwacht der Mittelstreifen der Lietzenburger Straße. Mit der Märzsonne sprießen fleißig die Frühjahrsblüher. Vor zwei Jahren brachten engagierte Anwohner*innen mit Unterstützung des Bezirksamtes Tempelhof-Schöneberg die Blumenzwiebeln aus.

Auch die Landschaftsbauarbeiten sind nach der Winterpause in vollem Gang. In den letzten Wochen wurden bereits Bänke und Sitzsteine aufgestellt. Die Staudenbeete sind angelegt und warten auf die Bepflanzung. Vor der Eröffnung muss nun noch die Rasensaat aufgehen.

Neugestaltung der Pausenhöfe der Joan-Miró-Grundschule schreitet voran

Nach einer witterungsbedingten Unterbrechung der Bauarbeiten werden diese im März wieder aufgenommen. Die Beteiligung von Kindern wird auch in der Umsetzungsphase fortgesetzt. So gibt es seit November 2016 eine durch die AZ-Koordination unterstützte „AG Baustellenreporter“, die den Baufortschritt dokumentiert.

Weiterlesen...