Newsletter 07/2015

Street Food Market - BITE BIKINI BERLIN

Das Amuse-Gueule zur Berlin Food Week wird am 26. September 2015, ab 10.00 Uhr vom Bite Club im BIKINI BERLIN gereicht – BITE BIKINI BERLIN! Ab 10.00 Uhr können Besucher*innen auf einem Street Food Market regionale Gerichte aus aller Welt genießen. Food Trucks aus ganz Europa sind ebenso dabei, wie Produzenten aus Berlin und Brandenburg. Der Street Food Market stellt die Vielfältigkeit der Berliner Foodszene in den Fokus.

Mit dabei sind Neta, Chutnify, Mogg & Melzer, La Cuina, Pignut, Neni, Buns Mobile, Jones, Hello Good Pie, Pic Nic 34, Maria Arepas, Jolesch, Viniculture, Theobro.Ma, Peppikase, Smart Deli, Tartatata, LANSK, Ostmost, Crazy Bastard Sauce, Meine Kleine Farm. 

„CITY WEST fördert Ihre Ideen!“ Unter diesem Motto rief das Aktive Zentrum City West zum Aktionsfonds City West 2015 auf. Im April 2015 hatte eine bezirksübergreifende Jury über die eingereichten Projekte entschieden. Die Jury setzte sich wie bereits in den Vorjahren breit gefächert aus Wirtschaftsvertreter*innen aus der Region,  der Bezirkspolitik und Interessenverbänden zusammen.

Weiterlesen...

BITE BIKINI BERLIN

„New Nordic - Neues nordisches Design“

Die Eröffnung des fünften Events Designmeile in der CITY WEST findet am 8. Oktober um 19.00 Uhr im stilwerk Berlin, Kantstraße 17 statt. Der Herbst 2015 steht ganz im Zeichen des neuen und traditionellen Skandinavischen Design und wird in Kooperation mit den Nordischen Botschaften in Berlin organisiert. Seine Exzellenz der Botschafter von Island Gunnar Snorri Gunnarsson wird die Gäste der Ausstellung „NEW NORDIC“ begrüßen. Bei dem beliebten Get-together der Initiatoren und professionellen Designpartner mit ihren Kundinnen und Kunden erwarten Sie neben nordischem Design originell abgestimmte Nordic-Exotic-Drinks.

NEW NORDIC - die Ausstellung im stilwerk Berlin

Von jeher verstanden es die Menschen in den nordischen Ländern, Ihre Häuser und Wohnungen mit sehr viel Geschmack und Enthusiasmus für Design einzurichten. Das Gefühl für gute Einrichtung prägt die Gesellschaft, Einrichtungsgegenstände wie die 7er-Stühle von Fritz Hansen finden sich in Dänemark fast in jeder Familie wieder. Die Initiatoren der Designmeile bringen die Leichtigkeit der nordischen Lebensart in die CITY WEST.

Die von minimum einrichten kuratierte Ausstellung „New Nordic, Neues nordisches Design“ ist bis zum 2. November täglich von 10.00-19.00 Uhr zu besichtigen. Die Eröffnung der Ausstellung in der stilwerk mall findet ebenfalls am Donnerstagabend, den 8. Oktober 2015 statt.

Nordic Design Selected – die Ausstellung im BIKINI Berlin

Zweiter Höhepunkt des Events Designmeile 2015 ist die Präsentation und der Verkauf ausgewählter Designobjekte aus den nordischen Ländern Dänemark, Finnland, Island, Norwegen und Schweden. Für die Designmeile 2015 konnten vom Bezirk Charlottenburg-Wilmersdorf die nordischen Botschaften als aktive Partner gewonnen werden.

Nordisches Design steht für eine Designentwicklung, die sich insbesondere durch Schlichtheit, Minimalismus, Funktionalität und Pragmatismus ausdrückt. In den 1950er Jahren wurde dieser Stil geprägt und weltweit bekannt. Im BIKINI BERLIN werden Designobjekte des täglichen Bedarfs, Schmuck, Möbel, Dekorationsobjekte etc. von herausragenden und vielversprechenden Designern präsentiert. Über den Kontext des nordischen Designs hinaus präsentieren die Stores der BIKINI BERLIN Concept Shopping Mall besondere Lifestyle- und Designobjekte sowie Fashion.

Das Event des Netzwerks Designmeile findet vom 8.-11.Oktober 2015 an unterschiedlichen Orten in der CITY WEST statt, Programm unter www.designmeile.berlin.

 

Charlottenburger-Innovations-Centrum

Als einen Lückschluss bezeichnete Cornelia Yzer, Senatorin für Wirtschaft, Technologie und Forschung, die Investition des Landes Berlin in Höhe von 22 Mio. Euro in das ehemalige Gebäude eines Versicherungskonzerns. An der Bismarckstraße gelegen und in Sichtweite zum Campus Charlottenburg am Ernst-Reuter-Platz existiert nun ein technisch anspruchsvolles 6.550 m² umfassendes Flächenangebot für Start-ups in der City West. Dieses war dringend nötig, um den Ausgründern und jungen Unternehmer*innen der beiden Universitäten, in bester Lage Möglichkeiten der Vernetzung und der kurzen Wege anzubieten.

„Der Ausbau des Charlottenburger Innovations-Centrums - CHIC - mit Flächenangeboten für rund 80 neue Start-ups ist für den Campus Charlottenburg von enormer Bedeutung. Damit wird die City West und Berlin angereichert durch die Kreativität und die Vielfalt der Klugen Köpfe aus den beiden Universitäten UdK und TU,“ so Reinhard Naumann, Bezirksbürgermeister von Charlottenburg-Wilmersdorf bei der Eröffnung am 17. September 2015.

Das unter Denkmalschutz stehende Gebäude aus den 1960er Jahren besticht durch sein Fassadendekor aus grünem Marmor, das sich in der Eingangshalle widerspiegelt und an  den Handläufen der Treppenhäusern fortsetzt. Das CHIC bietet flexibel nutzbare Räume, optimale Belichtung, eine Cafeteria im Erdgeschoss, gläserne Besprechungsräume auf dem Dach, natürlich hochfrequenzfähige Glasfaserkabel und beste Möglichkeiten fürs Networking.

Deutsche Bank Campus an der Otto-Suhr-Allee

Drei Jahre nachdem die Nachverdichtung in der zweiten Reihe rund um den Ernst-Reuter-Platz in einem städtebaulichen Gutachterverfahren definiert wurde, feiert die Deutsche Bank an der Otto-Suhr-Allee Richtfest. Nach Plänen der Architekten HPP entstehen in einem Erweiterungbau auf einer ehemaligen Pkw-Stellfläche 25.000 m² neue Büroflächen für die Mitarbeiter*innen der Risikoabteilung des Bankhauses.

Das nebenstehende, in den 1960er Jahren errichtete, Hochhaus wurde bereits im Jahr 2003 modernisiert. Der Standort wird nun durch den sechsgeschossigen Neubau für bis zu 2.500 Arbeitsplätze erweitert. Das neue Gebäude entsteht nach LEED Gold Standard und erfüllt damit die heutigen Nachhaltigkeitskriterien. Dies beinhaltet auch ein modernes Arbeitsplatzkonzept.

„Die Schaffung des neuen Campus zeigt einmal mehr, wie sehr uns Berlin am Herzen liegt. Mit dem Neubau wird eine attraktive und leistungsfähige Infrastruktur für die Mitarbeiter der Deutschen Bank und verschiedener Tochtergesellschaften entstehen – so wird in Zukunft eine noch bessere interne Zusammenarbeit ermöglicht“, so Harald Eisenach, Vorsitzender der regionalen Geschäftsleitung der Region Ost der Deutschen Bank.

Der Bürostandort in unmittelbarer Nähe zum Campus Charlottenburg entwickelt sich immer mehr zu einem modernen und zukunftsorientierten Arbeitsstandort für internationale Unternehmen. In unmittelbarer Nachbarschaft zur Deutschen Bank werden aktuell einige Wohnungsbauprojekte umgesetzt, die den Übergang vom Bürostandort Ernst-Reuter-Platz in das Wohnquartier rund um das Rathaus Charlottenburg neu ausformulieren.

Eröffnung Riu Plaza Hotel

Nach langer Bauzeit ist die Revitalisierung des ehemaligen Philips-Hochhauses an der Martin-Luther-Straße 1 abgeschlossen. Das 17-stöckige Hochhaus bietet nun als Hotel Riu Plaza 357 komfortable Zimmer der Vier-Sterne-Kategorie. Ausgestattet ist das Hotel mit Fitnessstudio und Hochgeschwindigkeits-WLAN. Darüber hinaus bieten die sechs Säle des Hotels Tagungsmöglichkeiten für bis zu 840 Personen.

Mit der Inbetriebnahme ist der Standort An der Urania um eine weitere touristische Nutzung ergänzt. In den letzten Jahren haben eine Vielzahl von neuen Hotelangeboten die Tourismusstruktur der CITY WEST aufgewertet. Trotz steigender Bettenzahl steigert sich die Auslastung kontinuierlich, wodurch nicht zuletzt deutliche Wirtschaftseffekte in den Bereichen Einzelhandel und Gastronomie resultieren.

Riu Plaza im Bau