Newsletter 08/2015

Designmeile Berlin

Die Designmeile Berlin ist das Event in der CITY WEST in den Tagen vom 8. - 11. Oktober 2015. Die mittlerweile 5. Designmeile Berlin widmet sich dem Thema "New Nordic Design". Ausstellungsorte sind das stilwerk Berlin und BIKINI Berlin. Die fünf Nordischen Botschaften konnten als Partner der Designmeile gewonnen werden. Der Berufsverband BFF Freie Fotografen und Filmgestalter e. V. präsentiert im Bikini Berlin die Ausstellungen „BFF Triebwerk – 100 Fotografen“ und "Wildcard".

Die Designmeile wird am Donnerstag im stilwerk Berlin um 19:00 Uhr eröffnet. Dazu möchten wir Sie herzlich einladen.

Alle Höhepunkte des Wochenendes finden Sie unter www.designmeile.berlin und noch mehr Informationen auf www.facebook.com/designmeile.

Aktionsfonds City West: Wo liegt die Verbindung zwischen Design, Kunst und „Food“?

Passend zum Motto der 5. Designmeile.Berlin „new nordic - neues nordisches Design“ kuratiert Berlin Food Week in Zusammenarbeit mit der Künstlerin Tainá Guedes eine „Nordic Food Archive“-Installation zum Eröffnungsevent der Designmeile am 8. Oktober. Gemeinsam mit dem Ausstellungsgestalter Thomas Meyer entsteht eine mehrteilige Eisskulptur, die Aspekte nordischer Ernährung, Kultur und Landschaft zu räumlichen Erzählungen komponiert.

Die Kunstinstallation wird kofinanziert durch den Aktionsfonds City West 2015. Den Antragstellern ist es nicht nur gelungen, die Kunstinstallation als Bestandteil der diesjährigen Designmeile passend zum Motto des Events vorzubereiten. Die Kooperation schlägt auch erstmalig eine Brücke zwischen der Berlin Food Week als interdisziplinäre Veranstaltungswoche und der DESIGNMEILE.BERLIN und schafft damit eine Verbindung zwischen Kunst und Esskultur. Sie trägt zur Netzwerkbildung in der City West bei.

Die Installation ist einmalig am 8.10.2015, ab 19 Uhr im stilwerk Berlin zu sehen.

www.designmeile.berlin

Bild: Thomas Meyer

Eröffnung der Begegnungszone Maaßenstraße

"Es war eine halbjährige Bauzeit vor unserem Haus. Meine ganze Familie hat den Fortschritt des Umbaus zur Begegnungszone mitverfolgt. Und jetzt ist es ein bisschen wie Urlaub – nämlich leiser und mit viel mehr Platz, da die parkenden Autos weg sind." so Frederico Berio, Betreiber des gleichnamigen Cafés in der Schöneberger Maaßenstraße. Die ganze Familie war auch an den kleinen Kunstwerken für die neue Straße beteiligt.

Weiterlesen...