Aktionsfonds City West 2016

Die Jury hat über die Projekte des Aktionsfonds City West entschieden

Die Entscheidung über die diesjährige Mittelvergabe des Aktionsfonds City West ist gefallen. Am Montag, den 23. Mai 2016, hat die Jury, bestehend aus Reinhard Naumann (Bezirksbürgermeister Charlottenburg-Wilmersdorf), Iris Baugatz (Direktorin Hotel am Steinplatz) und Klaus-Jürgen Meier (Vorstandsvorsitzender AG City e.V.) vier der eingereichten Anträge prämiert. Damit wird die zur Verfügung stehende Fördersumme aus dem Programm „Aktive Zentren“ von insgesamt 30.000 EUR voll ausgeschöpft.

Dazu Bezirksbürgermeister Reinhard Naumann: „Mit unserer Entscheidung zielen wir auf die Unterstützung junger Netzwerke und die Intensivierung der Zusammenarbeit lokaler Akteure zur nachhaltigen Profilierung und Stärkung der City West als kreativen Wirtschafts-, Kultur- und Bildungsstandort ab.“

Die Preisträger:

„JazzFest INSPIRIT City West 2016“ - Kaiser-Wilhelm-Gedächtnis-Kirchengemeinde

Jazz in der Kirche: Für das JazzFest INSPIRIT City West 2016, welches am 7. Juli  2016 von der Kaiser-Wilhelm-Gedächtniskirchengemeinde organisiert wird, gibt es eine Förderung. In diesem Jahr werden zum Auftakt der musikalischen Sommerreihe InSpirit mehr als 20 Ensembles auf dem Breitscheidplatz, in der Kaiser-Wilhelm-Gedächtniskirche und in umliegenden Institutionen aufspielen. Mit der Förderung würdet die Jury gleichermaßen die in den Jahren 2014 und 2015 von der Gemeinde mit umliegenden Einrichtungen angestoßene Kooperation für gemeinschaftliche Aktivitäten in der City West sowie die Stärkung des Breitscheidplatzes als Ort hochwertiger kultureller Veranstaltungen.   

„Bite Bikini Berlin 2016“ - Berlin Food Week GmbH

Streetfood als Esskultur: In 2016 übernimmt das Projektteam der Berlin Food Week die Organisation des im letzten Jahr als Pilot gestarteten Street Food Market City West. Unter dem Titel „Bite Bikini Berlin 2016“ werden am Sa. den 8 Oktober 2016, dem Finaltag der Berlin Food Week 2016, ein Markt der Food Manufakturen, eine Vielzahl an Streetfood-Ständen und mobile Bars das BIKINI BERLIN kulinarisch beleben. Die Jury bewilligt den Antrag, um die Kooperation der vorrangig im Osten der Stadt etablierte Szene rund um die Berlin Food Week stärker an die City West zu binden und auch die Veranstaltung selbst langfristig in der City West zu etablieren.

ScienceSlam@City West“ - TU Berlin, Stabsstelle Presse, Öffentlichkeitsarbeit und Alumni

Wissenschaft auf der Bühne: Mit dem Projekt „ScienceSlam@City West“
bringt die TU Berlin Wissenschaft vom Campus in die Nachbarschaft. Ein modernes Eventformat, der Slam, soll Wissenschaft verständlich, interessant und spannend darstellen. Voraussichtlich im November werden mehrere Forscherinnen und Forscher an einem prominenten Ort in der City West, wie dem BIKINI BERLIN, in Kurzbeiträgen das Publikum mit kurzweiliger Wissenschaft überraschen. Die Jury unterstützt mit Ihrer Entscheidung über den Antrag das Ziel und die Bemühungen der Universitäten, den Standort Campus Charlottenburg baulich und kommunikativ stärker mit dem umgebenden Stadtraum zu vernetzen.

„Food meets Design / Designmeile“ - VisioniQ marketing & communication GmbH

Food meets Design: VisioniQ marketing & communication GmbH plant zur diesjährigen Designmeile.Berlin (6. bis 9.10.2016) eine Verknüpfung von Design mit dem Thema Food. Zwischen dem 7. und dem 9. Oktober 2016 werden zum Leitthema der Designmeile „Reduktion“ Workshops zum Mitmachen und Zuschauen angeboten. Kuratiert wird dies von der Food & Art Spezialistin Tainá Guedes. Mit der Bewilligung des Antrags soll die ebenfalls im letzten Jahr begonnene inhaltliche und kommunikative Verknüpfung zwischen den Veranstaltungen Designmeile.Berlin und der Berlin Food Week weitergeführt und umfangreicher gestaltet werden.

Aufruf zum Aktionsfonds - „Gemeinsam mehr erreichen“

Sie wollen lokale Netzwerke stärken, Ihr Umfeld mitgestalten oder Besonderheiten in der City West ausleuchten?

Es hat bislang nur noch keinen konkreten Anlass gegeben und/oder die Ausfinanzierung war nicht gesichert?

Dann bewerben Sie sich mit Ihrer Idee
bis zum 27.3.2016 beim
Aktionsfonds City West!

Der Aktionsfonds City West bietet die Möglichkeit, kleinteilige Maßnahmen zu unterstützen, die aus Ihren Ideen und Ihrem Engagement entstehen.

Mit dem Aktionsfonds soll Eigeninitiative bei der Quartiersentwicklung initiiert und bürgerschaftliches Engagement unterstützt werden.

Wer wird gefördert?

Hauptzielgruppen sind Gewerbetreibende bzw. Standortgemeinschaften, aber auch Bewohnerinnen und Bewohner, Eigentümerinnen und Eigentümer, Vereine, Netzwerke, Initiativen oder Bildungs- und Forschungseinrichtungen (z.B. wenn Sie Studien- oder Forschungsergebnisse innerhalb der AZ-Kulisse umsetzen, testen oder präsentieren wollen) können sich bewerben.

Welche Projekte werden gefördert?

Aufgerufen wird zur Einreichung von Ideen zu:

  • gemeinschaftlichen Marketingaktionen und öffentlichen Veranstaltungen mit positiver Wirkung auf das Image und auf den nachbarschaftlichen Zusammenhalt,
  • Maßnahmen zur künstlerischen Bespielung oder zur qualitätvollen Gestaltung des öffentlichen Raums sowie zur Erhöhung von Sicherheit und Sauberkeit,
  • kleineren investiven Maßnahmen an Gebäuden insbesondere zur Verbesserung der Barrierefreiheit sowie zur optischen Aufwertung durch Fassadengestaltung, Beleuchtung oder gemeinschaftliche Schaufensteraktionen.

Sie können dabei ein künstlerisches Thema in den Vordergrund stellen, einen Beitrag zur Integration des Wissenszentrums in die City West leisten, sich das Einzelhandelsprofil der City West vorknöpfen, Barrierefreiheit, Aufenthalts- und Gestaltungsqualität verbessern helfen oder auch bauliche und räumliche Potenziale sichtbar machen. Lassen Sie Ihrer Fantasie freien Lauf!

Es stehen im diesem Jahr insgesamt 30.000 € an Fördermitteln für verschiedene Aktionsfonds-Projekte zur Verfügung. Die Einzelprojekte werden in Höhe von max. 10.000 € pro Projekt gefördert. Mindestens 50 % der Gesamt-Projektkosten müssen aus Eigenmitteln finanziert werden.          

Rechenbeispiel 1 Gesamtkosten: 5.000 €
  Eigenanteil (mind 50%) 2.500 €
  Fördersumme (max. 50%) 2.500 €
     
Rechenbeispiel 2 Gesamtkosten: 22.000 €
  Eigenanteil (mind 50%) 12.000 €
  Fördersumme (max. 10.000 €) 10.000 €

 

Bitte beachten Sie, dass sich die geplanten Projekte innerhalb (!) der AZ-Förderkulisse in Charlottenburg-Wilmersdorf und Tempelhof-Schöneberg befinden müssen. Eine Karte mit den genauen Abgrenzungen der Gebietskulisse finden Sie hier: Karte Aktives Zentrum City West

Die Projekte müssen bis Ende 2016 vollständig abgeschlossen sein.

Wie beteilige ich mich?

Sie haben Ideen für ein Antragsvolumen bis max. 10.000 € und Sie bringen einen Eigenanteil in Höhe von mind. 50 % der Gesamtkosten auf? Dann schreiben Sie uns! Sie können sich allein oder als Team mit mehreren Projektbeteiligten bewerben.

Die Bewerbungsunterlagen können Sie hier herunterladen.
Bitte beachten Sie auch die Hinweise zum Ausfüllen des Projektantrags.
Sie können sich die Bewerbungsunterlagen auch vor Ort beim Regionalmanagement CITY WEST nach Voranmeldung unter Tel.: 030-31015200 abholen.

Senden Sie Ihren Projektantrag bis spätestens 27.3.2016 per eMail an:

oder postalisch:
Regionalmanagement CITY WEST
Koordination Projekte „Aktive Zentren“
Eislebener Straße 9
10789 Berlin

Wie wird Idee die zum Projekt?

Zu fördernde Projekte werden wettbewerbsartig ermittelt. Eine Jury wird darüber im April 2016 entscheiden. Sie ist besetzt mit Repräsentanten aus Politik und lokaler Wirtschaft.

Besonders gefragt sind Projekte, die zur nachhaltigen Vernetzung beitragen und das „WIR-Gefühl“ in der City West stärken helfen. Im Vordergrund stehen insbesondere Projektideen, mit denen Barrieren abgebaut und/oder Netzwerke befördert werden - frei nach dem Motto „gemeinsam mehr erreichen“. Die positive Wirkung auf die City West in der Funktion als Stadtzentrum bzw. attraktiven Wohnstandort wird für die Auswahl der einzelnen Ideen ausschlaggebend sein. Die besten Ideen kommen zum Zuge, bis das Limit der insgesamt zur Verfügung stehenden Fördermittel i.H.v. 30.000 € erreicht ist.

Downloads zum Aktionsfonds City West 2016

Ihr Ansprechpartner

Regionalmanagement CITY WEST
Koordination Projekte „Aktive Zentren“
Paul-Martin Richter
Telefon 030 | 31015200

Bei Fragen zögern Sie bitte nicht, uns zu kontaktieren!
Ihre Koordination Projekte „Aktive Zentren“