Umgestaltung des Mittelstreifen Tauentzienstraße

Tauentzienstraße

Neugestalteter Mittelstreifen der Tauentzienstraße

Mit Abschluss der Sanierungsarbeiten des U-Bahn-Tunnels durch die BVG fanden seit Ende 2010 bis Frühjahr 2013 Bauarbeiten zur qualitativen Umgestaltung  des Mittelstreifens der Tauentzienstraße zu einer durchgängigen Mittelpromenade zwischen Breitscheid- und Wittenbergplatz statt. Finanziert wurde die Maßnahme mit Mitteln aus dem Programm "Aktive Zentren" unter Beteiligung der BVG.

Eine höhere Aufenthaltsqualität erhielt die Flaniermeile zwischen Wittenbergplatz und Breitscheidplatz durch eine neue Begrünung mit Eiben, die jährlich mit einem Trimmschnitt versehen werden und in zwei bis drei Jahren nach Pflanzung einen vollen und ebenmäßigen Eindruck erreichen. Elemente aus hellem Granitstein fassen die großzügigen Pflanzinseln ein und bieten Aufenthaltsqualität  in der Mitte der belebten Geschäftsstraße. Besucher können nun ungehindert die Straßenseiten zu den verschiedenen Geschäften wechseln. Die Installation von Fahrradabstellanlagen in den Seitenstraßen des Tauentiens und auf dem Vorplatz des denkmalgeschützten U-Bahnhofs Wittenbergplatz sowie dezente Abfallbehälter runden die gestalterische Aufwertung ab.

Der Entwurf stammt von den Garten- und Landschaftsarchitekten Lützow 7. Die Leitung der Bauausführung erfolgte bezirksübergreifend durch das Tiefbau- und Landschaftsplanungsamt des Bezirksamts Charlottenburg- Wilmersdorf.