125 Jahre Kurfürstendamm

125 Jahre Kurfürstendamm

125 Jahre Kurfürstendamm

Ein Jubiläum will gut vorbereitet sein. Vielfältige Ideen wurden im Vorfeld diskutiert und zu einer machbaren Gesamtkonzeption zusammengestellt, um im Sommer 2011 mit unterschiedlichen Aktionen ein für Berlin interessantes und international wahrnehmbares Geburtstagsfest zu feiern. Das Regionalmanagement initiierte und steuerte das regelmäßig seit Beginn 2009 tagende Geburtstagskomitee. Zu den Geburtstagsplanern gehörten der Bezirk Charlottenburg-Wilmersdorf, die AG City sowie die Kulturprojekte Berlin GmbH, die vor allem die Umsetzung des vielfältigen Programms in der Hand hatten. Die Finanzierung erfolgte durch die Stiftung Deutsche Klassenlotterie Berlin in Höhe von 650.000 Euro. Lotto hat ebenfalls die finanzielle Ausstattung der sogenannten "Vitrinenausstellung" übernommen.

Beginn der Feierlichkeiten war der 5. Mai, der Tag, an dem vor 125 Jahren die erste Dampfstraßenbahn über den Ku’damm rollte. Klaus Wowereit und die Bezirksbürgermeisterin Monika Thiemen spazierten mit vielen Gästen von Geschäft zu Geschäft und gratulierten den Einzelhändlern zu ihrem Boulevard. Höhepunkt des Geburtstagsspaziergangs war die Eröffnung der Schaustelle auf dem Breitscheidplatz und der Ausstellung "Der Kurfürstendamm. 125 Jahre -  125 Geschichten" in den Vitrinen entlang des Ku‘damms eröffnet.

Am Wochenende des 28. und 29. Mai fand auf dem Ku’damm eine spektakuläre Oldtimer-Parade statt, denn auch das Automobil feiert in 2011 seinen 125. Geburtstag. Unter dem Motto "125 Jahre Automobil trifft 125 Jahre Kurfürstendamm" wurden rund 1.250 prachtvolle Oldtimer dem Publikum präsentiert, zudem gab es Bühnenprogramme, Modenschauen und eine Oldtimer-Night-Show.

Vom 6. bis 14. August lud die AG City alle Partnerboulevards der Vereinigung weltbekannter Einkaufsstraßen zu einem "Summer in the City" auf dem Breitscheidplatz ein. Im Fokus standen landestypische Spezialitäten und kulturelle Programmeinlagen der vertretenen Länder.

Am 4. September wurde es poetisch über dem Kurfürstendamm. Die französische Künstlergruppe "Plasticiens Volants" ließen bis zu 15 Meter lange Fabeltiere über und zwischen den Bäumen schweben und bot den tausenden Besucherinnen und Besuchern einen charmanten Sommerabend nach dem sonntäglichen Shopping-Ausflug. Bewusst wurden die einzelnen Events um verkaufsoffene Sonntage und verlängerte Öffnungszeiten geplant.

Glanzvoller Abschluss des Jubiläumssommers war vom 12. bis 23. Oktober das Festival of Lights sein, bei dem Gebäude und Bäume entlang des Ku´damms und das Europacenter am Breitscheidplatz mit einzigartigen Licht- und Lasereffekten inszeniert wurden.

Die Feierlichkeiten und Aktionen haben bei den Besucherinnen und Besuchern positive Resonanz, bei den Händlerinnen und Händlern gute Umsatzzahlen und in der Presse und Öffentlichkeit eine hohe Wahrnehmung erfahren. Trotzdem bleibt in den kommenden Jahren viel zu tun. Weitere Aktivitäten sowohl bei der Netzwerkbildung als auch durch gemeinsame bauliche Aufwertungen Privater und der Öffentlichen Hand werden durchzuführen sein.  In diesem Sinne war das 125-jährige Jubiläum ein guter Anlass, um Pläne für künftige Handlungserfordernisse zu erarbeiten.