CW#CityWest#CreativeWorld

Gemeinsam für Kreativität und Vielfalt
Creative World

Creative World. Ideen Leben in Charlottenburg-Wilmersdorf

Auf Einladung des Bezirksamts Charlottenburg-Wilmersdorf haben sich am Mittwoch Vertreter*innen aus Politik und Wirtschaft über den fortwährenden Aufschwung der City West ausgetauscht und insbesondere die Entwicklung als moderner Kreativstandort diskutiert. Bezirksbürgermeister Reinhard Naumann konnte im Ellington Hotel in der Nürnberger Straße Repräsentanten von mehr als 20 renommierten Unternehmen begrüßen – darunter Audi, Berliner Volksbank, Hotel Palace, Investitionsbank Berlin, Groth Gruppe, degewo, Gewobag, Gasag, Berliner Stadtreinigung, Messe Berlin und Mercedes-Benz.

Auf dem Treffen wurden auch die bis jetzt erreichten Ergebnisse der im Frühjahr 2014 mit großem Erfolg gestarteten Standortkampagne „Creative World“ bilanziert. Bezirksbürgermeister Reinhard Naumann: „Kaum ein Standort erlebt gegenwärtig eine solch positive Weiterentwicklung, angefangen bei Lifestyle über Architektur bis hin zu Shopping und Gastronomie. Zudem ist der Bezirk eine immer wichtiger werdende Adresse für kreative, kluge Köpfe. Es ist die Aufgabe der gesellschaftlichen Gruppen und Institutionen, der Wirtschaft, Wissenschaft, Kultur und aller anderen Bereiche, die kreativen Potenziale aller Beteiligten zu fördern und die damit einhergehende Vielfalt nutzbar zu machen. Auf diesem Weg sind wir schon ein gutes Stück vorangekommen.“

Wie schon der Start der Standortkampagne „Creative World“ vor vier Jahren wird auch deren Fortsetzung von einer Vielzahl kommunikativer Maßnahmen begleitet und unterstützt. Herzstück der Kampagne ist das neue 108-seitige Bezirksporträt. Dieses von der Berliner Agentur unit Zürn in Zusammenarbeit mit der bezirklichen Wirtschaftsförderung konzipierte und realisierte Werk gibt nicht nur einen Einblick in die Vielfalt des ebenso legendären wie zukunftsorientierten Bezirks Charlottenburg-Wilmersdorf. Es zeigt vor allem Perspektiven für die Entwicklung des Bezirks auf und liefert dabei speziell der Wirtschaft interessante Anknüpfungspunkte zur Ausdehnung ihres Engagements in der City West.

Zusätzlich werden die Botschaften der Kampagne mit Flyern und CityLight-Plakaten sowie über eine Website in die Berliner Öffentlichkeit getragen. Das wurde nur möglich dank der großzügigen Unterstützung der Wirtschaft. „Es ist dem Engagement einer Reihe von Unternehmen aus dem Bezirk zu verdanken, dass dieser in Berlin einmalige Auftritt, mit dem sich Charlottenburg-Wilmersdorf weit über die Bezirksgrenzen hinaus zukunftsorientiert als starker Standort für Wohnen, Leben und Arbeiten positioniert, wieder realisiert werden konnte.“, so Bezirksbürgermeister Naumann.

Quelle: 
Bezirksamt Charlottenburg-Wilmersdorf, Presse- und Öffentlichkeitsarbeit